Mader500

Kita Wichtelstübchen im April

Es gibt große Neuigkeiten in der Kita Wichtelstübchen: Unser Krippenanbau ist soweit fertiggestellt, dass die erste Krippengruppe bereits umziehen konnte. Zwar fehlt es noch an einigen Kleinigkeiten, aber wir konnten uns soweit schon wohnlich einrichten, sodass unser Tagesablauf reibungslos über die Bühne geht. Die Kinder haben die neuen Räumlichkeiten begeistert angenommen. Durch dir neue Raumaufteilung entwickelt sich eine völlig neue Dynamik mit ganz neuen Spielimpulsen. Wir freuen uns über die neuen Möbel. Ganz besonders genießen wir, den Schlafraum und den Waschraum direkt neben dem Gruppenraum zu haben, den Luxus eines Kinderwagenraumes und ein Elternwartezimmer. Auch ein geräumiger Putzraum steht zur Verfügung und ein separater Essraum. Für das Personal steht jetzt ein neues Personalzimmer zur Verfügung für Team- Sitzungen, aber auch für die Pausen. Noch ist nicht für alles der endgültige Platz gefunden, aber wir bemühen uns sehr, unsere neuen Räume zu dekorieren und für die Kinder noch attraktiver zu gestalten. Ab September soll dann die zweite Krippengruppe in Betrieb genommen werden.

Die Kribbelkrabbelgruppe ist nun in den größeren Raum umgezogen, und auch hier ist es bereits wunderschön eingerichtet. Die Kinder sind sehr stolz auf ihren neuen Gruppenraum und freuen sich über das große Platzangebot. Am neuen Mal- und Basteltisch wurden Marienkäfer mit verschiedenen Basteltechniken gestaltet, um die Fenster zu dekorieren. Sie sollen den Frühling begrüßen, der hoffentlich bald bei uns Einzug hält. Passend dazu beobachten wir das Sprießen in der Natur. Jedes neue Gänseblümchen wird auf dem Spielplatz entdeckt.

Wir durften wieder einige neue Kinder bei uns begrüßen und hoffen, dass sie sich bei uns wohlfühlen. Wir werden auf jeden Fall alles dafür tun.

Für die Kinder, die nicht in die Notbetreuung gehen, hinterlegen wir weiterhin immer wieder neue Überraschungen und Beschäftigungsangebote in unserer Ideenkiste, um zu signalisieren, dass sie nicht vergessen sind. Diese Kinder durften auch ihre Osternester bei uns in der Kita abholen. So hatten wir Gelegenheit, sie einmal wieder zu sehen und an der Türe oder im Garten ein paar Wörter zu wechseln. Alle Kinder bastelten ein Osternest und der Osterhase hat sie befüllt. Da war die Freude groß, waren die leeren Nester doch auf einmal verschwunden. Die religiöse Bedeutung des Osterfestes wurde den Kindern nahegebracht. Sie waren sehr daran interessiert, die Ostergeschichte zu hören. Einige zeigten sehr großes Interesse und Mitgefühl für Jesus. Wir hoffen alle sehr, dass wir bald wieder zusammen unsere Feste wie gewohnt feiern können. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.