Mader500

Kita Wichtelstübchen im Juli

Durch all die letzten Wochen hat uns strahlender Sonnenschein begleitet, und die Aussichten sind gut dafür, dass es in den Sommerferien so bleibt. Natürlich ließen wir in der Kita Wichtelstübchen diese Zeit nicht ungenutzt. An den heißen Tagen gingen wir immer gleich am Morgen in den Garten, um noch ein kühles Lüftchen abzubekommen.

Ein großes Erlebnis für unsere Kinder war die alljährliche Brandschutzübung. Die Feuerwehr übt natürlich auf alle eine große Faszination aus. Schon im Vorfeld besprachen wir mit den Kindern, wie der Fluchtweg funktioniert, damit im Ernstfall alle gewappnet sind. Trotzdem machten gerade die Kleinsten große Augen, als plötzlich der Alarm losging und die Sirene ertönte, denn das hieß für alle, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich an der Türe anzustellen. Alle zogen zum „grünen Schild“ im Garten, und mit offenen Mündern und großen Augen wurden dann die Feuerwehrleute, das Feuerwehrauto und die Löschaktion bestaunt. Als die „Löscharbeiten“ abgeschlossen waren, wagten sich alle näher ans Geschehen und die Feuerwehrleute zeigten ihre Ausrüstung. Wer wollte, durfte einmal einen Feuerwehrhelm aufsetzen, die ganz Mutigen probierten sogar die Atemschutzmasken aus. Für uns alle war es sehr wichtig, zu wissen, dass im Notfall alles gut klappen würde.

Ein weiteres Erlebnis war für die Vorschulkinder eine Fahrt mit dem Gemeindebus nach Creußen zur Sammelstelle für Flaschendeckel. Unsere Kinder hatten viele Tüten voller bunter Kunststoffdeckel für die Aktion "Deckel gegen Polio - 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“ gesammelt. Die Idee dazu ist, der Krankheit Polio weltweit den Kampf anzusagen bzw. diese auszurotten. Stolz überreichten die Kinder dem Bürgermeister von Creußen ihre Ausbeute und wurden dafür sogar noch mit Eis und Gummibärchen belohnt. 

Ein fröhliches Kindergartenjahr liegt nun hinter uns, alle sehnen die verdienten Ferien herbei. Einige unserer Kinder kommen in die Schule. Wir Erzieher sind dabei immer ein wenig wehmütig, wünschen aber unseren Großen eine schöne, erfolgreiche Schulzeit und hoffen, dass sie sich immer gerne an den Kindergarten zurückerinnern. Einige Kinder ziehen von der Krippe in den Kindergarten um, was aber nicht so schwierig werden wird, weil sie ja die „große Gruppe“ schon vorher immer wieder besuchen dürfen. Und einige Eltern und Kinder sind schon ganz aufgeregt, weil sie nach den Ferien zum ersten Mal die Krippe oder den Kindergarten besuchen. Wir freuen uns schon auf euch und wünschen allen erlebnisreiche und erholsame Ferien.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok