Mader500

Kita Wichtelstübchen im Juni

Das Wetter hat uns in den letzten Wochen sehr verwöhnt, sodass wir mit den Kindern viel Zeit draußen verbringen konnten. An den Naturtagen und im Garten wird es nie langweilig.

Mit Feuereifer bastelten unsere Kindergarten- und Krippenkinder Muttertags- und Vatertagsgeschenke, lernten Gedichte und Lieder und überlegten, womit sie ihren Eltern eine Freude machen könnten. Gemeinsam wurde im Morgenkreis überlegt, was die Mamas und Papas alles für uns tun und die Kinder waren dabei sehr einfallsreich. Danach ging es dann in die wohlverdienten Pfingstferien, um danach wieder voller Energie den Rest des Kindergartenjahres in Angriff zu nehmen.

Das alljährliche „Großereignis“ war das Übernachtungsfest der Vorschulkinder. Schon lange fieberten unsere „Großen“ dieser Nacht entgegen, und auch für die Erzieher ist es immer wieder spannend, zu erleben, wer sich wohl traut, im Kindergarten zu schlafen. Um es gleich vorweg zu nehmen… alle unsere fünf Vorschulkinder haben sich getraut und tapfer durchgehalten. Schon im Vorfeld hat sich jeder einen Schlafplatz in der Gruppe gesucht und am Abend bauten alle mit ihren Eltern dort ihre Schlafstatt auf. Ausgerechnet an diesem Abend gab es ein heftiges Gewitter, sodass die geplante Schnitzeljagd durch Seybothenreuth ausfallen musste. Als Ersatz gab es eine Schnitzeljagd durch die „Katakomben" des Kindergartens, also durch unseren sehr weitläufigen Keller. Hier mussten einige Aufgaben erfüllt werden, um ans Ziel, also an den verborgenen Schatz, zu kommen. Treppauf, treppab ging es, ausgestattet mit Taschenlampen, durchs ganze Haus. Der gesuchte Schatz befand sich dann in der Küche im Eisschrank und bestand aus Schoko-, Vanille- und Erdbeereis. Gemütlich setzten wir uns zusammen und vertilgten den Schatz. Danach zeigte sich wieder einmal, dass unsere Mehrzweckhalle Gold wert ist, denn dort veranstalteten wir noch eine heiße Disco mit Musik und Tanz. Sehr, sehr spät beschlossen die Kinder dann doch, dass es genug wäre und verkrümelten sich in ihre Betten. Das Ende der Gute- Nacht- Geschichte hörte dann schon keiner mehr. Am Morgen waren aber alle wieder hellwach und genossen das gemeinsame Frühstück, das die Eltern spendiert hatten. Dabei blieben keine Wünsche offen und die Auswahl fiel, angesichts des großen Angebots schwer. Als die Eltern dann zum Abholen kamen, sprudelte es aus den Kindern nur so heraus und es gab viel zu erzählen. Da wird einem dann wieder bewusst, dass bald ein neuer Lebensabschnitt beginnt und man die Kinder, die größtenteils schon seit Krippenzeiten bei uns sind, loslassen muss.

Am 8. Juli steigt ja unser großes Sommerfest, das 20jährige Jubiläum unseres Kindergartens. Hierfür wird bereits fleissig vorbereitet. Es wird eine kleine Aufführung der Kinder geben, es kommt ein Zauberer, und wir planen eine große Tombola mit vielen attraktiven Preisen. Natürlich wird es auch an leiblichen Genüssen nicht fehlen. Hierzu sind alle Interessierten natürlich herzlich eingeladen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok